Artikelausdruck von Freestyle Fulda


Tennis:
(Freestyle24-Redaktion)

Deutlich mehr Starter

Die hiesigen Tennis-Nachwuchscracks ermitteln in den nächsten Tagen auf vier Anlagen die Jugend-Kreismeister. In Flieden, Neuhof, Hünfeld und Lauterbach werden insgesamt zehn Titelträger gesucht. 154 Teilnehmer und damit 20 mehr als im Vorjahr, schlagen auf. „Ich bin mit dem Meldeergebnis sehr zufrieden, bei den U12-Junioren haben wir 34 Teilnehmer“, weiß Kreis-Jugendwart und Turnierleiter Lutz Nix von RW Eiterfeld. Lediglich die Teilnehmerfeldgröße bei den ältesten und jüngsten Juniorinnen lässt zu wünschen übrig. Die ersten Matches beginnen am Donnerstag und Freitag um 14.30 Uhr, am Wochenende fliegen die Filzkugeln bereits ab 9 Uhr über die Netze. Bei den U18-Junioren führt der Weg zum Titel nur über den Petersberger Maximilian Stock und den Eiterfelder Daniel Dittrich, bei den Juniorinnen sind die Eiterfelderin Julia Nix und die Eichenzellerin Tamara Dalibor favorisiert. Bei den U16-Junioren tragen der Eichenzeller Jan Birkenbach und sein früherer Mannschaftskollege Maximilian Krenzer (GW) die Favoritenbürde, bei den U16-Juniorinnen gilt Ähnliches für Kris Hartmann (GW) und Pia Poremba (Eichenzell). Der Hünfelder Tim van Thiel, der Fliedener Thomas Gerk, die Eiterfelderin Ann-Katrin Nix und Jennifer Michel (GW) sollten die Endspiele in der U14 erreichen. In der U12 sind die Grünweißen Laura Esmaty und Timo Schlürmann topgesetzt, in der U10 sind Max Vey (RW Fulda) und Luca-Maria Laibach (Rasdorf) favorisiert.


Freestyle24-Redaktion (rg)
Artikel vom 29.04.2004, 20:56 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003